"Ich bin bei der LKH, weil die Tarife stabil kalkuliert sind."

Till B., 47 Jahre, Architekt

Ihr Angebot

Lassen Sie sich beraten und ein persönliches Angebot erstellen

Einmal „ganz Ohr“ am Lesertelefon

14.05.2020 - Kategorie: LKH - Einblicke
Einmal „ganz Ohr“ am Lesertelefon

Wie können die Beiträge im Ruhestand reduziert werden? Welche Möglichkeiten bestehen bei Eintritt der Versicherungspflicht? Wie verhält man sich als Selbstständiger mit wegfallender Auftragslage in der Corona Krise? - Jürgen Stark hatte als Vertreter des PKV-Verbandes ein offenes Ohr für die Leser*innen vom Fränkischen Tag. Bei der Lesertelefon-Aktion leistete er Hilfe. Für über zwei Stunden hatte er seine Tätigkeit im Service Center Würzburg gegen das Lesertelefon eingetauscht.

Fast 30 Jahre arbeitet er schon mit Leidenschaft für die Versicherungsbranche bei der LKH. „Die Anrufer waren sehr froh und dankbar, Ihre Fragen stellen zu können“ berichtet er.

Corona war bei der Aktion ein großes Thema. Insbesondere mittelständische Unternehmen – speziell die Gastronomen – waren auf Lösungsansätze angewiesen. Sein Tipp für Betroffene: „Schnellstens einen Gesprächstermin mit der Versicherung vereinbaren.“

Der Seitenwechsel hat Jürgen Stark vor Augen geführt: „Wir sind als LKH auf einem guten Weg, die Erreichbarkeit und unseren Service weiterzuentwickeln und zu verbessern. Das ist für unsere Versicherten ein echter Mehrwert!“

Kontakt

Unsere Themen haben Ihr Interesse geweckt? Sie haben dazu eine Anmerkung oder eine Frage? Dann richten Sie sich gern an unsere Pressestelle. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in den Kontakt zu kommen: 

Landeskrankenhilfe V.V.a.G.
Landeslebenshilfe V.V.a.G.

Pressestelle
Uelzener Str. 120
21335 Lüneburg
Tel.: (0 41 31) 7 25 14 89
Fax: (0 41 31) 40 34 02
E-Mail: Presse@LKH.de